Auslaufendes Gefahrgut
(Einsatz-Nr. 47)

Gefahrgut
Gefahrgut
Zugriffe 273
Einsatzort Details

Herrieden
Datum 07.06.2021
Alarmierungszeit 06:35 Uhr
Einsatzende 14:30 Uhr
Einsatzdauer 7 Std. 55 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger Gefahrgutzug
Einsatzleiter Ansbach Land 4
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Rothenburg ob der Tauber
Polizei
    Rettungsdienst
      Feuerwehr Schnelldorf
        Feuerwehr Feuchtwangen
          Feuerwehr Herrieden
            UG-OEL Ansbach Land 12/1
              Gefahrgutzug Ansbach-Land (FW Feuchtwangen, Schnelldorf, Rothenburg)
                Fachberater Gefahrgut

                  Einsatzbericht

                  Am Montagvormittag wurde die Feuerwehr Rothenburg im Rahmen des Gefahrgutzuges in eine Herriedener Firma alarmiert, dort waren ca. 1000 Liter Eisen(III)-chlorid ausgelaufen. Die Aufgaben der Feuerwehr waren es, eine weitere Ausbreitung der Flüssigkeit, die sich bereits großflächig auf einem Hallenboden verteilt hatte zu verhindern und diese anschließend aufzunehmen. Erschwert wurde dieser Einsatz dadurch, dass die Flüssigkeit Metall (auch Edelstahl) stark angreift und somit nicht in Metallbehältern gelagert oder transportiert werden konnte. Am Ende konnte die Flüssigkeit mit einem Kunststoffsauger aufgenommen und in einem IBC-Container gesammelt werden.

                  Die Feuerwehr Rothenburg stellte in gewohnter Weise die Dekoneinheit und reinigte ca. 20 Kameraden der anderen Feuerwehren nach deren Einsatz an der Front. Nach gut 6 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Die Zusammenarbeit mit der betroffenen Firma sowie deren Versorgung der Einsatzkräfte während des Einsatzes mit Getränken und Snacks muss ausdrücklich gelobt werden.

                  Bericht auf BR24: https://www.br.de/nachrichten/bayern/gefahrgut-einsatz-in-herrieden-eisenchlorid-ausgetreten,SZe1OkA

                   
                  Zum Seitenanfang